Mittwoch, 29. August 2012

Eine Viertelstunde lang der Mond...

Es gibt Dinge, die auf den ersten Blick sinnlos und banal erscheinen, sich bei genauerem Hinsehen allerdings als Kunst entpuppen.
Ein schönes Beispiel ist 9 Beet Stretch. Beethovens Neunte Symphonie auf 24 Stunden gestreckt. Einfach so, weil er (Leif Inge) es kann - es steckt ein gerüttelt Maß an Mathematik hinter dem Projekt.

Ein vergleichbares Kunstwerk ist das neueste Video von Mario. Er zeigt uns eine Viertelstunde lang den Mond. Dazu plappert er bisweilen, dann wieder schweigt er andächtig. Kunst!




Kommentare:

  1. Ja, vielleicht lasse ich es mal zu einer Meditation laufen...Oder zum einschlafen...mal sehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte an eine künstlerische Installation gedacht. Mir schwebt vor: Eine leere Lagerhalle. Darin nur ein altertümlicher Fernseher, auf dem dieser Clip läuft. Und eine sich langsam drehende Scheibe auf einem Gestell mit drei Beinen.
      Kunst!

      Löschen